wir bezogen einander

wir bezogen einander

wir gingen eine Beziehung
miteinander ein
so wie man ein Bett bezieht
heirateten so wie man sich
morgens ein Pausenbrot für
die Arbeit schmiert
bauten ein Haus
machten Kinder
so wie man einen
Sonntagsspaziergang macht
und trennten uns irgendwann
so als ob man sich morgens in Eile
den falschen Aufschnitt auf’s Brot
schmiert und ihn dann einfach runternimmt
weil er nicht schmeckt

© M.H. 23.05.2018

Advertisements

Messer jetzt als gar nicht

Messer jetzt als gar nicht

ich war bis auf’s Messer
völlig abgebrannt
weil ich zu sehr angefeuert
wurde
so dass mein Herz zunächst
dahinschmolz
dann mein Hirn
und als ich meinen Arsch
retten wollte
war es schon zu spät
aber immerhin bleibt euch
noch mein Messer

© M.H. 23.05.2018

nochmal

nochmal

nochmal ist das nicht
aber was ist schon nochmal
abgesehen von dem
was man sonst so den lieben langen Tag
immer und immer wieder macht
so voll nochmal
dass sich niemand mehr wundert
und alle gleich schalten
vom ersten in den zweiten dritten vierten und zurück nochmal das Ganze
ein ganzes Leben lang gleich geschaltet
nochmal ist das nicht

© M.H. 23.05.2018

beziehungsweise

beziehungsweise

ich nahm dich mit beziehungsweise
leider auf eine viel zu lange Reise
wir wollten meist verschiedne Sachen
und konnten anfangs drüber lachen
ich wollte Selters du wolltest Sekt
ich wollte ein Hähnchen du Konfekt
du wolltest Kinder ich wollt leben
du wollest ein Haus ich sollt’s geben
wir verloren was wir nie fanden
wir umgarnten was wir nicht banden
tief in uns drin wuchs es ganz leise
wir sind beide Beziehungswaise

© M.H. 23.05.2018

Prinz Karneval stolzierte

Prinz Karneval

Prinz Karneval stolzierte
singend durch die Gegend
den großen Dom
den er unmittelbar
vor sich sehen konnte
intonierte er mit einem
mer losse d’r Dom en Kölle
dann sah er einen Mann
in einem langen Gewand
aus selbigem kommen
den sprach er an
bist du die Jungfrau
du kris gleich Jungfrau
antwortete jener und
verschwand im Getuschel der Menge
ich hätte schwören können
er sei eine
aber egal
dann muss ich eben weitersuchen
und irgendwann fand er sie tatsächlich
er kam zu ihr
wie die Jungfrau zum Kinde
jetzt fehlt mir nur noch der Bauer
sprach er
musste anschließend kurz aufstoßen
und verschwand im Mist
ehe der Hahn dreimal ein Huhn
doch das ist eine andere Geschichte

© M.H. 23.05.2018

ausgependelt

ausgependelt

auf dem Kinderspielplatz
schaukelte ich so dolle
dass ich mich einmal komplett
überschlug
dabei purzelten alle meine Gefühle
aus mir heraus
die Kinder
die um die Schaukel herumstanden
freuten sich und griffen danach
jedes wollte so viel wie möglich haben
so bekamen sie sich in die Wolle
stritten und zerrten
an meinen Gefühlen herum
bis die ersten Verletzungen aufkamen
einige hörten auf
andere machten weiter
bis sie blutig wurden und ganz von
Sinnen waren
mich ließ das alles kalt
schaukelnd beobachtete ich das Geschehen
pendelte aus
verließ die Schaukel
und ging meiner Wege
diesmal ohne ein Lied auf den Lippen

© M.H. 23.05.2018

ein blaues Wunder

ein blaues Wunder

als der Urururuhrschöpfer
der Anbeginn
rundum abgefüllt war
suchte er im Universum
eine Stelle an der er sich lassen
an der er fließen
für den Moment ausströmen
konnte
endlich
fand er jene Stelle die ein wenig
uneinsichtig war
hier pinkelte er hin
und wie damals bei Schöpfern
üblich
entstand daraus ein kleines rundes
dreidimensionales
von Wasser bedecktes
in diesem Fall
blaues Wunder

ein späterer Nachkomme erledigte
dann den Rest

© M.H. 23.05.2018

verdrehte Welt

verdrehte Welt

sie hatte die Welt
auf den Kopf gestellt
das war mordsschwer
es verursachte ihr Kopfschmerzen
und da sie sich nicht noch den Kopf
zerbrechen wollte
nahm sie die Welt wieder runter
drehte sie zurecht
so dass sie wieder ganz
die Alte war
zumindest fast

© M.H. 22.05.2018